Konstruktives Gespräch mit Dr. Barbara Hendricks

26.04.2018

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Barbara Hendricks (SPD) besuchte die Lebenshilfe Werkstatt in Rees. Abseits vom Wahlkampf nahm sie sich viel Zeit für die Anliegen der Menschen mit Handicap.

Dr. Hendricks besuchte die Werkstatt in Groin

Mit der ehemaligen Ministerin für Bauen, Umwelt und Reaktorsicherheit und jetzigen Bundestagsabgeordneten Dr. Barbara Hendricks (SPD) hatte die Lebenshilfe Unterer Niederrhein nach eigenen Angaben einen gern gesehenen Gast zu Besuch. Dieses Mal hat sie sich bewusst viel Zeit genommen, um sich abseits vom Wahlkampf die Anliegen der Menschen mit und ohne Handicap anzuhören. Bei der Führung durch die Werkstatt in Rees-Groin gaben ihr Vorstandsvorsitzender Werner Esser, Geschäftsführer Mike Stefan Töller, Werkstattleiter Wolfgang Wahl sowie der Betriebsratsvorsitzende, der Werkstattrat und die Frauenbeauftragte einen Einblick in den Betrieb mit über 900 Menschen mit und ohne Handicap. Die SPD-Bundestagsabgeordnete zeigte sich beeindruckt: „Die Freude an der Arbeit ist deutlich zu spüren.“ Die Mitarbeiter der Lebenshilfe scheuten den Kontakt dabei nicht. Mit Stolz präsentierten sie Dr. Barbara Hendricks ihre Arbeitsplätze in den Bereichen Elektromontage, Verpackung, Schreinerei und der Metall-Abteilung.
Im Anschluss an die Werkstattführung kam sie mit den Vertretern der Lebenshilfe ins Gespräch. „Bundesteilhabegesetz, Pflegenotstand und vieles mehr beschäftigt uns ganz aktuell“, machte Werner Esser deutlich. Themen, die auch die Politik auf der Agenda habe, versicherte Dr. Barbara Hendricks. „Wir müssen das pflegende Personal wieder mehr in den Fokus der Diskussionen rücken“, so Hendricks als Beispiel.
„Mit Frau Dr. Hendricks haben wir eine Freundin der Lebenshilfe, die sich schon bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetztes miteingebracht hat“, resümierte Werner Esser den Kontakt.
Neben den politischen Angelegenheiten blieb auch Zeit für einen kurzweiligen, persönlichen Austausch mit den Vertretern der Lebenshilfe Unterer Niederrhein.

© 2017 Lebenshilfe Unterer Niederrhein - Groiner Allee 10, 46459 Rees - Tel.: 02851 920-0, Fax: 02851 920-146, E-Mail: info@lebenshilfe-rees.de // Impressum // Datenschutzerklärung
Kontakt zum Beauftragten für Medizinprodukte: mps-beauftragter@lebenshilfe-rees.de

              
        
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen